Grill- oder Käsewetter? Ihr Radio kennt den Unterschied!  Situationsabhängige Werbung im klassischen Radio

Grill- oder Käsewetter? Ihr Radio kennt den Unterschied! Situationsabhängige Werbung im klassischen Radio

Stellen Sie sich vor, es sind 30 Grad, die Sonne scheint am wolkenlosen Himmel und dem bevorstehenden Grillabend steht nichts mehr im Wege. Während Ihre Kunden sich gerade fragen, was Sie ihren Gästen außer Fleisch noch servieren könnten, wird die sommerliche Radiomusik von einem Werbeblock unterbrochen. Und „wie bestellt“ geht es um neue Grillprodukte, die auch Vegetariern schmecken und in jedem Supermarkt erhältlich sind. Problem gelöst. Ein glücklicher Zufall? Keineswegs.   

Ob warm oder kalt, ob Sonnenschein, Regen oder Schnee – inzwischen kann auch im klassischen Radio die Werbeausstrahlung dynamisch und automatisch angepasst werden, beispielsweise an die aktuelle Wetterlage. Für diesen Zweck werden im Vorfeld mehrere passende Werbespots produziert und die Regeln für die einzelnen Spots definiert: Zeigt das Thermometer mehr als 25 Grad an und ist das Wetter sonnig und klar, wird ein Grill-Spot ausgestrahlt, bei kaltem, ungemütlichem Wetter dagegen ein Spot über Fondue- oder Raclette-Käse, um beim kulinarischen Beispiel zu bleiben. So geschehen bei adremes und Swiss Radioworld, die gemeinsam unter anderem einen „Grill- und einen Käsewetter-Case“ umgesetzt haben.   

Selbstverständlich funktioniert die situationsabhängige, datenbasierte und automatische Werbespotaussteuerung von Werbekampagnen – kurz data driven advertising – auch in anderen Bereichen. Ob der Verkehr langsam oder schnell fließt, die Pollenbelastung niedrig oder hoch ist, ob das örtliche Fußballteam einen Auswärtssieg errungen oder verloren hat – das Radio kennt den Unterschied und spielt Ihren Kunden die jeweils passende Werbung aus. Bei einer oder gleichzeitig bei mehreren Radiostationen, tagsüber oder nachts, unter der Woche oder am Wochenende – vollautomatisch. 

 

adremes Swiss Radioworld